Seite:Pater Noster und Ave Maria in deutschen Uebersetzungen.pdf/65

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

dem leben dieser zeit. vnd vmb dein vnmässigs verdienen deins pittern sterbens vnd ellend[1] todes gib dich yn dw wares obristes vnd ewigs gantz gütt das sy von dem ÿbel vnd pein vnd schuld loß vnd ledig werden. vnd mit dem (91 a.) güt der ÿberflussigkait deines haws. da dw mit got dem vater vnd dem heyligen geist ewigkleich regnierest. Amen.

Hye endent sich fünff pater noster dye ich ewern furstlichen gnaden geschriben hab vmb das . das ewr gnad dester andachtiger werd ze pitten vnd petten vmb alles das dar vmb yr pitten süllte vnd auch dar vmb got von ewern gnaden gepetten wil werden. Der erst pater noster ist vmb dye siben ding nach lauttung des pater noster. Der ander pater noster ist dar vmb das vns vnser sünd vergeb. Der dritt pater noster ist vmb das das vns got dye tugent verleich dye den sunden widersprechen. (91 b.) der viert vmb guts vnd wider poß das dar vnder ist wegriffen. Der funfft vmb yeglich freẅnt sel vnd vmb all glaubig selen.




  1. Lies ellenden.
Empfohlene Zitierweise:
Joseph Kehrein: Pater Noster und Ave Maria in deutschen Übersetzungen. Frankfurt a/M.: Verlag für Kunst und Wissenschaft (G. Hamacher), 1865, Seite 57. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Pater_Noster_und_Ave_Maria_in_deutschen_Uebersetzungen.pdf/65&oldid=- (Version vom 1.8.2018)