Seite:Raisonnirendes Theaterjurnal von der Leipziger Michaelmesse 1783.djvu/179

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

mit dem Ganzen; sehr adäquate Auszeichnung der Charaktere, deren sich ieder vom Anfang bis zum Ende im abgemessensten Gleichgewicht erhält; frappante Situationen; energischer Dialog – sind lauter Attribute, welche dieses Stük erheben. Doch wird es von der Bühne auf die Zuschauer nie anders, als gewaltsam, wirken; wenig sanfte Gefühle, lauter heftige Erschütterungen, zuwege bringen. Bewerleys Tod muß iedesmal grauses Schaudern erweken – und die meisten dramaturgischen Richter behaupten, daß dies nicht der ersprießlichste Effect einer theatralischen Vorstellung sey – der Dichter würde selbigen ohne grosse Mühe haben mildern, und, ohne seinen Plan von vorne herein im mindesten zu ändern, der Catastrophe eine andre Entwiklung geben können, welche die erschütterten Zuschauer wieder beruhigt hätte. Denn eben so sicher, als Bewerleyn vom intentirten Mord des Kindes dessen schnelles Erwachen, und flehentliches