Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1808.pdf/23

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

252. Venus und Amor, nach N. Poussin, in Sepia gezeichnet von derselben.

253. Eine Zeichnung mit schwarzer und weißer Kreide von A. Süssenbach.

254. 255. Zwei Todtenköpfe, nach der Natur in Kreide gezeichnet von J. Louis Cauer, Schüler von Base.

256. Ein Portrait nach der Natur, Pastellgemälde von Rapp aus Curland.

257. Ein Portrait nach der Natur, Oelgemälde von demselben.

258. Ein Körbchen mit Blumen, in Wasserfarben von Demoiselle Friederike Hiehle.

259. Ein Fruchtstück, von derselben.

262. Maria, nach Trevisano, in Sepia getuscht von Demoiselle Amalie Cörner, Schülerin von Base.

261. Ein männlicher Kopf, nach van Dyck, in Oel gem. von Hoffmann, Schüler v. Fechhelm.

262. Ein Christuskopf, nach Guido Reni, in Pastell von F. Lorenz, Schüler von Fechhelm jun.

263. Ein Blumenbouquet, in Wasserfarbe gemalt von Demoiselle Agnes Rentzsch.

264. Eine Vase mit Blumen, en gouache gemalt von Demois. Mariana Rentzsch.

265. Ein weiblicher Kopf mit fliegenden Haaren, in schwarzer Kreide gezeichnet von derselben.

266. Portrait der Demois. Amalie Cörner, von ihr selbst in Pastell gemalt.