Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/19

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

151 Eine Madonna in der Glorie, nach Rottenhammer, copirt von derselben.

152 Eine Madonna, nach Correggio, in Pastell, von Madame Du Four.

153 und 154 Der heilige Johannes und die heilige Magdalena, nach Battoni, in Pastell, von derselben.

155 Eine Zeichnung in Sepia, Cicero vor Cäsar, seinen Freund vertheidigend, von derselben.

156 Eine Landschaft, Ringethal, in Aquarell, nach einem Oelgemälde, von Eusebius Faber, Mitglied der Akademie, von Emilie Götzschel, seiner Schülerinn.

157 Mondscheinlandschaft, eben so copirt, von derselben, nach demselben.

158 Eine Eremitage, in Aquarell copirt nach demselben, von seiner Schülerin Florentine Götzschel.

159 und 160 Blumen und Früchte nach der Natur gemalt, von Franciska Götzschel, ebenfalls Schülerin des Eusebius Faber.

161 Ein männlicher Kopf nach Meervelt, in Oel gemalt, von Mathilde Schelcher, Schülerin von Rensch.

162 Ein Kind nach van der Helst, von eben derselben.

163 Ein Stillleben, zusammengebundene Vögel, in Oel gemalt, von Krieger.