Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/36

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

eben so genanntem Gletscher entspringt, nach der Natur gezeichnet von demselben.

367 Eine Ansicht des Wetterhorns und des oberen Theils des Rosenlauigletschers, auf dem Wege von Meyringen nach Grindelwald, aufgenommen, von demselben.

368 Ein Portrait nach der Natur, in Oel gemalt von Ferd. Berthold.

369 Ein Ecco homo, in Oel gemalt nach Guido Reni, von Weiland.

370 Ein Familiengemälde, in Oel nach der Natur, von demselben.

371 Eine Magdalene, nach Battoni, von demselben.

372 Ein nach der Natur gemaltes Portrait, in Oel, von E. Koopmann.

373 Eine Grablegung Christi, eigne Composition, von Ehregott Grünler.

374 Eine heilige Cäcilie, nach Carlo Dolce, von F. Grünler.

375 Die Jünger vor Emmaus den Heiland erkennend, Skizze in Oel, von Ludwig Bittner, aus Glatz.


376 Ein Bouquet von Edelsteinen, nach der Natur gefertigt, vom Juwelier Buhle.

377 Ein Altargefäß mit Basreliefs, in Silber gearbeitet, von dem Gold- und Silberarbeiter Westermann, in Leipzig.

378 Ein dergleichen Pokal, von dems.