Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/64

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Gemälde der heiligen drey Könige zu Cölln, von demselben.

LVII. Das Portrait des Herrn von Göthe, nach der Natur gemalt von demselben.

LVIII. Winter-Landschaft, Sächs. Husaren-Angriff auf Rußische Vorposten, eigne Composition und gemalt von Lieutnant v. Schubauer.

LIX. Eine Landschaft nach Dietrich, in Oel kopirt von Adrian Louis Richter, Schüler des Prof. Schubert.

LX. Christus am Oelberge, eigne Composition und gemalt von August Schmidt, Schüler des Prof. Rößler.

LXI. und LXII. Einige Landschaften in Steindruck, gezeichnet von C. Adam; aus der Steindruckerey von L. A. de Gauchery.

LXIII. Eine Landschaft nach der Natur mit der Feder gezeichnet von C. G. H. Birckenstädt.

LXIV. Pferde nach Klein, und Hunde nach Reinhardt, eben so, von demselben.

LXV. Ein männlicher Kopf mit Kreide auf weißes Papier gezeichnet von Heinrich Matthäi.

LXVI. Ein Kinderkopf nach Graßi, auf farbiges Papier gezeichnet von Beschorner.

LXVII. Eine Landschaft nach Geßners Idille, komponirt und gemalt von Rothe.

LXVIII. LXIX. und LXX. Drey Akt-Zeichnungen nach der Natur von Schütz, Schüler des Prof. Hartmann.