Seite:Verzeichniß der in dem Naylauer Berg-Amts-Revier Fürstenthums Bayreuth befindlichen Marmor-Stein-Brüche.pdf/1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
II.
Verzeichniß der in dem Naylauer Berg-Amts-Revier Fürstenthums Bayreuth befindlichen Marmor-Stein-Brüche.
(Mitgetheilt vom Herrn Hofrath Meusel in Erlangen)


 1. Auf dem Marmor-Bruch zur Horlachen, oberhalb Nayla gelegen, welcher lichtgrau und weisse Adern hat, brechen Mittel-Stücke 1/2 Stund von Nayla und 4 Stund von Hof wird getrieben.

 2. Marmor-Brüche bey Hof.

 a) Bey der untern steinernen Brücke. Der Marmor ist grau, mit zarten schwarzen und weissen Äderchen, 41/2 Stund nach Nayla, bricht in großen Stücken.

 b) Bey dem Schießhaus grau gewölkter Marmor mit dergleichen Adern, liegt im Freyen, auf der Geigen.