Seite:Von dem Armeninstitut zu Coburg, den 12 Febr. 1791.pdf/2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 Nach einem authentischen Verzeichnisse haben binnen Jahresfrist, nämlich vom Monat May 1788 bis dahin 1789, deren 2442 Zehrpfenninge aus der hiesigen Almosencasse bekommen. Und im letztwerwichenen Jahre, vom May 1789 bis dahin 1790, sind folgende damit versehen worden:

Schneider 276   Kürschner 042
Schumacher 198 Büttner 037
Maurer 095 Beutler 010
Zimmerleute 060 Nadler 010
Schreiner 071 Strumpfstricker
und Wirker
062
Schlosser 032
Nagelschmide 078 Tüncher 025
Hufschmide 120 Müller 040
Metzger 215 Bierbrauer 015
Becker 278 Drechsler 006
Tuchmacher 134 Sporer 004
Zeugmacher 082 Glaser 012
Weber 130 Häfner 015
Wagner 015 Zeug- und Waffen-
schmide
016
Seiler 055
Sattler 030

 Also zusammen 2163 bloß Handwerkspursche, ohne andere arme reisende Professionisten und Künstler, abgedankte Soldaten und Diener