Seite:Wieland Shakespear Theatralische Werke VII.djvu/221

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png William Shakespeare: Othello, der Mohr von Venedig. Übersetzt von Christoph Martin Wieland, Shakespear Theatralische Werke VII.

Zweyter Aufzug.
Erste Scene.
(Die Hauptstadt von Cypern.)
Montano, Statthalter von Cypern, und zween Officiers.

Montano.

Was könnt ihr vom Vorgebürg in der See unterscheiden?

1. Officier.

Gar nichts, als aufgethürmte Wellen; ich kan zwischen dem Himmel und der See nicht ein einziges Segel entdeken.

Montano.

Mich däucht, der Wind ist zu Land sehr heftig gewesen – – Ein ungestümerer Sturm hat noch nie unsre Zinnen erschüttert – – wenn er auf der See eben so geraset hat, was für Ribben von Eichen sind, wenn Berge auf sie herabschmelzen, stark genug, sich in ihren Fugen zu erhalten? Was für Zeitungen werden wir hievon hören?

2. Officiere

Die Zerstreuung der Türkischen Flotte – – Steht nur am schäumenden Ufer, die zornigen Wogen scheinen euch

Empfohlene Zitierweise:
William Shakespeare: Othello, der Mohr von Venedig. Übersetzt von Christoph Martin Wieland, Shakespear Theatralische Werke VII.. Orell, Geßner & Comp., Zürich 1766, Seite 221. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wieland_Shakespear_Theatralische_Werke_VII.djvu/221&oldid=- (Version vom 1.8.2018)