Seite:Wilhelm Löhe - Predigten für die festliche Hälfte des Kirchenjahres.pdf/258

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

sind, klagen dich an, daß du des Todes schuldig seiest! Jedes Gebot ist ein wider dich stehender heiliger und unsträflicher, in Gottes Gerichte geltender Kläger! Jedes Gebot weist auf deine Sünden, jedes auf andere, Jahr, Tag, Stunde, Minute der Sünde kommt in der Klage genau vor! Jedes Gebot ist ein Kläger wider dich! Ja, nicht bloß die Gebote, auch die Sünde, wird sie begangen, schreien wider dich! Deine Sünden verklagen dich, wie das Dasein unehelicher Kinder ihre Eltern verklagen! Deine Sünden schreien wider dich, schreien zudem laut, unablässig Klagen des Gesetzes, Amen! und zwischen hinein tönet unablässig des Teufels Klagegebrüll, der von Gottes Gerechtigkeit fordert, daß deine Sünden an dir gestraft werden, wie die seine an ihm; denn darum heißt er Offb. 12, 10 ein Verkläger der Menschen bei Tag und Nacht. Denk also an Mosen, an Gottes Gebote, an deine Sünden, an den Richter deiner Sünden, an Sein strenges Auge; stelle dir’s vor, wie du angeklagt bist, und sage dann, ob dir irgend etwas nötiger ist, als nur getrost alles andere liegen lassen und eilen, daß jener Prozeß im Himmel geendet werde! Denn dort ist ewiger Schade das, um was es sich handelt! Dort ist große Gefahr! Eile, errette deine Seele! Ist sie errettet, dann kannst du immer wieder auf Erden prozessieren um dein irdisches Gut, wenn du willst; es ist aber kein Fall noch vorgekommen, daß, wer in jenem Prozeß gewonnen, ferner in irdischen Dingen prozeßsüchtig war!


V.

 Zu einem Prozesse gehört auch ein Zeuge. Der Zeuge in jenem Gerichte und Prozesse ist nicht ferne von dir, in einer und derselben Stadt mit dir, in einem Hause, in einer Stube, in einem Leibe! Du selbst bist der Zeuge, dein Gewissen ist es, dein Gewissen wird wider dich zeugen! Dein Gewissen wird unter deinem Heulen dich helfen richten und in die Stimme deiner Kläger, die da ist wie vieler Donner, wird dein Gewissen klagen und heulen, schreien: Berge bedecket uns, und ihr Hügel fallt über uns (Offb. 6, 16). Denn Röm. 2, 15 steht: „ihr Gewissen bezeuget sie.“ Wohl