Seite:Wilhelm Löhe - Sieben Predigten in Nürnberg zu St. Aegydien (2. Auflage).pdf/38

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

dann das schwer gewonnene Gut in Gesellschaft einiger vornehmen Schwelger und nach ihrem Beispiel verschwenden, dann däucht einem, man sey auf einmal selber groß und vornehm geworden. So weicht man von Gott, der Herr und Sein Segen weicht wiederum von uns. Der Ruin wird immer bedenklicher, eine Familie nach der andern geht zu Grunde. Das sind die Früchte der edlen Aufklärung im Irdischen, vom Geistlichen zu schweigen!

 Endlich überschwemmt eine ganze Schaar falscher Propheten das Land: ich meine jene schlechten Erbauungsbücher, die Kinder der falschen Propheten, welche der Menschen ewiges Heil untergraben wollen. Honigsüß sind sie, kein Gewissen tasten sie an, lassen Jedermann in seinem Sündenschlummer, schläfern ein, was noch nicht schläft: viele junge, viele alte Herzen sind durch diese elenden Bücher verderbt worden; viele Verdammte werden’s einst bezeugen, daß durch so ein Buch der Grund zu ihrem Verderben gelegt worden ist.

 Ach, wie lange könnte man reden, wenn von den falschen Propheten unserer Tage rein ausgeredet werden sollte! Aber ich bin müde der langen Predigt voll unangenehmer Entdeckung. Summa: die Welt ist voll Verführung. – Lasset mich nun nur noch einen Augenblick ausruhen im Anschauen dessen, der ja doch meiner Seele Freude, mein Hirte und mein König ist.

 8. Ja! Gott sey ewig Lob und Dank! In der weiten Welt, die den Verführern nachfolgt, – in der großen Wüste derer, welche sich zur Erde bücken, nur sich, nur ihre Ehre, ihren Vortheil suchen, – steht der große Prophet hehr und mild, Jesus Christus, genannt nach Wahrheit Gottes Lamm. Auf ihn sehet, ihr Schafe, wenn ihr wissen wollet, welches Geistes Kinder ihr seyn sollt. Lammessinn und Lammsgeberde sind in Ihm beisammen. In Ihm haben auch Seine Feinde keinen Betrug auffinden können. Er ist, was Er scheint, – ein Lamm. Er