Seite:Wilhelm Löhe - Zum Gedächtnis meines Pathenkindes Lorenz Wilh. Friedr. August Kündinger.pdf/13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Grab erstanden ist, gibt es Gnade um Gnade. Bei dem HErrn ist die Gnade und viel Erlösung bei Ihm! Er löst die Gefangenen und die Traurigen macht er fröhlich. Die Todten richtet er auf und macht sie lebendig in der Kraft der zwei, drei hochberühmten Tage, daß sie vor Ihm ewig leben. Die Hölle und den Tod und die Verwesung macht Er zu Schanden, – und wer Acht hat auf seine Wege, die noch nicht zu Ende sind, so lange wir leben, der erkennt Ihn, der sieht mit immer hellerem Auge, daß Er kommt, daß Sein Tag näher ist, als da wir’s anfiengen zu glauben. Die schöne Morgenröthe Seiner Ewigkeit leuchtet auf den Bergen – und verlischt nicht, wenn der Spatregen niederfällt, der Kraut und Unkraut der Welt zur Reife bringt. Vorwärts geht es, und wer an Ihm nicht irre wird, sondern an Ihn sich desto enger anschließt, je mehr er geschlagen wird, der freut sich, daß das Ende, das Ende kommt und die Stimme des ewigen Bräutigams: „Wie will ich dir so wohl thun, Ephraim! Wie will ich dir so wohl thun, Juda!“ erfrischt, erfreut, erneut und stärkt sein Herz. Aller Jammer löst sich auf in Sehnsucht nach dem Tage, der alles gut macht, alles Seufzen in den Ruf der Braut: „Komm bald, HErr Jesu!“




 Vielleicht aber billigt ihr doch meine Textwahl für diesen Fall nicht, liebe Freunde! Ihr misbilligt im allgemeinen nicht den wahren Gedanken vom Zusammenhang der Sünde mit dem Unglück, des Unglücks mit der Umkehr, der Umkehr mit der Gnade; aber vielleicht misbilligt ihr die Anwendung auf diesen Fall. „Ein schweres Unglück hat eine Familie betroffen, die im Christenthume steht, eine Pfarrersfamilie von unbescholtenem Wandel und Beispiel. Ist’s Strafe ihrer Sünde, was sie betrifft? Was hat sie gethan, daß an diesem Unglück der Zusammenhang von Sünde und Unglück nachgewiesen werden soll? Ist’s auch