Seite:Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin II.djvu/333

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

großen Straße, ferner Kobdo, Biisk und Tomsk reichlich 9500 W. = 1359 Ml.[1], auf der kleinen Straße (von Urga nach Uliassutai) reichlich 9000 W. = 1286 Ml.[2] Folglich ist von den Straßen aus den chinesischen Theebezirken zu den russischen Theemärkten am kürzesten die über Kiachta, darauf folgt die über Tschugutschak, dann die über Kuldscha, endlich die über Kobdo.

Aber selbst wenn die Straßen über Kuldscha, Tschugutschak, Kobdo kürzer wären als die, welche über Kiachta geht, so würde der Handel schwerlich dieselben der letztern vorziehen. Bekanntlich wählt der Waarenverkehr nicht sowohl die kürzesten, als vielmehr die bequemsten und billigsten Wege, und in dieser Beziehung können sich die bezeichneten Straßen, die über die theils gebirgigen, theils sandigen und menschenleeren Steppen der westlichen Mongolei und Turkestans, ferner durch die Berglandschaften der Dsungarei hinführen, nicht messen mit dem Wege über Tien-tsin, Kiachta und durch Sibirien, in welchem der Sommer die Möglichkeit bietet, ein fast ununterbrochenes Netz von Flüssen zu benutzen, der Winter aber den schönsten Schlittenweg pflastert.

Die Schwierigkeiten, welche einer bedeutenderen Entwickelung des Handels in der westlichen Mongolei, in Turkestan und der Dsungarei entgegenstehen, sind theils in der Natur dieser Länder, theils in dem Mangel an Beförderungsmitteln zu suchen.

Wasser- und Futtermangel hemmen hier den Waarenverkehr außerordentlich. Von Brunnen zu Brunnen, von Bach zu Bach geht


abgedruckt: Iswestija, 1865, p. 15, sogar 250 Werst von der Grenze bis Kobdo].

Im Ganzen wären also:

Von Hang-kao bis Kobdo 4164 Werst = circa 0595 Meilen.
Von Kobdo bis Biisk 0800 = 0114
Von dort bis Tomsk 0539 = 0077
Von dort bis Nischni-Nowgorod 3148 = 0450
Von Hang-kao bis Nischni-Nowgorod 8651 Werst = circa 1236 Meilen.

  1. Von Hang-kao bis Kalgan 1534 Werst = circa 0219 Meilen.
    Von dort bis Urga 0960 = 0137
    Von dort bis Uliassu-tai auf der großen Straße 1834 = 0262
    Von dort bis Kobdo 0720 = 0103
    Von Hang-kao bis Kobdo 5048 Werst = circa 0721 Meilen.
    Von dort bis Nischni-Nowgorod 4487 = 0641
    Von Hang-kao bis Nischni-Nowgorod 9535 Werst = circa 1362 Meilen.
  2. Von Hang-kao bis Urga 2494 Werst = circa 0356 Meilen.
    Von dort bis Uliassu-tai auf der kleinen Straße 1320 = 0189
    Von dort bis Kobdo 0720 = 0103
    Von dort bis Nischni-Nowgorod 4487 = 0641
    Von Hang-kao bis Nischni-Nowgorod 9021 Werst = circa 1289 Meilen.
Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin. Zweiter Band. Dietrich Reimer, Berlin 1867, Seite 318. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zeitschrift_der_Gesellschaft_f%C3%BCr_Erdkunde_zu_Berlin_II.djvu/333&oldid=- (Version vom 1.8.2018)