Seite:Zerstreute Blaetter V.djvu/186

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

     In sein selbst Brust
Ist Herz viel vest,

15
mannichfalte Güte;

drum ist er den Seinen gemuthe (angenehm.)

     Feiner Gedanken
ist derselbe Franke;
so ist derselbe Edeling

20
der heißet Ludwig. – –


Oder wenn das Siegeslied über die Normänner anhebt: 3)[1]

     Einen König weiß ich,
heißet Herr Ludwig,
der gern Gott dienet,
weil ers ihm lohnet. – –

so fallen Ihnen nothwendig die alten Skaldengesänge ein, die wir in der Nordischen Sprache noch haben. Ungleich dichterischer sind diese; (ohne Zweifel sind unsre alten Bardenlieder auch dichterischer gewesen, als die christliche Mönchsversuche


  1. 3) Schilter, T. II.
Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Herder: Zerstreute Blätter (Fünfte Sammlung). Carl Wilhelm Ettinger, Gotha 1793, Seite 170. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zerstreute_Blaetter_V.djvu/186&oldid=- (Version vom 1.8.2018)