Sponsel Grünes Gewölbe Band 4/Tafel 55

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tafel 54 Das Grüne Gewölbe: eine Auswahl von Meisterwerken in vier Bänden. Band 4 (1932) von Jean Louis Sponsel
Tafel 55
Tafel 56
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
[150]
TAFEL 55
ELFENBEINSCHNITZEREI
[Ξ]
Sponsel Grünes Gewölbe Band 4 Tafel 55.jpg

[150] Kanne (zur Schüssel, Tafel 55, gehörig).

Die aus dunkelm Hirschhorn zusammengesetzte, mit tropfenförmigen Wülsten verzierte Kanne zeigt um die eingeschnürte Mitte einen Fries in Beinschnitzerei: Bauern auf der Jagd nach Wölfen und Sauen. Der Henkel ist als Fruchtgirlande, mit einem pickendem Vogel, ausgebildet. Am Fuß eine silberne Fassung. – II. 55.

Ähnliche Arbeiten im Bayr. Nationalmuseum München (Berliner a. a. O., Tafel 134, N. 222; Text S. 63), im Deutschen Museum Berlin (Volbach a. a. O., Tafel 84, N. 3139) und im Museum in Braunschweig (Scherer a. a. O., Tafel 66, N. 407). Danach sind Kanne und Schüssel Arbeit von Johann Michael Maucher aus Schwäbisch-Gmünd (1645 bis etwa 1700) oder seinem Bruder Christoph Maucher (1642 bis etwa 1710). S. W. Klein, Joh. Michael und Christoph Maucher, S. 3.