Stammbuch berümpter Fürsten, Graffen vnnd Herren Geschlechter:Seite 52

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Vorherige Seite Stammbuch Oder Erzölung aller namhaffter vnd inn Teütschen Historien berümpter Fürsten, Graffen, vnnd Herren Geschlechter Nächste Seite>>>
Hoppenrod Stammbuch 052.jpg
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.



Kappenberg / Eine Herrschafft inn Westphalen. Crantz. in Saxo. lib. 5. cap. 15. gedencket Graff Ottons von Kappenberg / das er hab zuor Ehe genommen Graff Friderichs zuo Arnsberg Tochter (welches Graffen Friderichs muotter war gewesen / Hertzog Otten tochter an der Weser) vnd mit jhr gezeüget ein tochter / genannt Heilich / Die hat er zuor Ehe geben Graff Eilmar von Oldenburg / der mit jr gezeüget.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heinrich / Graff zuo Oldenburg.
 
Christian / Graff zuo Oldenburg.
 
Otto / Propst zuo Bremen.


Metrop. lib. 5. cap. 32.

Anno 1186 hat Wernerus der 21 Bischoff zuo Münster so vil zuowegen bracht / daß das Kloster zuo Kappenberg Præmonstratenser Ordens ist auffgericht worden mit grossem kosten / vnd guetern begabt / weil es dazuomal ein newer Orden war / vnnd hat der Bapst solche lust zuo dem Kloster gewunnen / das er wolte dahin begraben werden. Metrop. lib. 6. cap. 45.

Anno 1215 haben dise Graffen von Kappenberg noch gelebt / denn Crantz schreibet in Metrop. lib. 7. cap. 33. Das Graff Hermannus Bischoff zuo Münster / vnnd Graff zuo Behem / sey der Graffen von Kappenberg gewesen.

Katelenborg / Eine herrschafft vorzeiten ist gelegen bey der stat Northeim.

Anno 1100 hat Dieterich der letste Graff auß seinem schloß Katelenborg ein Kloster des namens gestifftet / die denn sein Vatter / auch Dieterich genannt (welches gemahel Gertrudis Marggraff Egbrechts zuo Sachsen tochter / Graffen Heinrichs zuo Northeim hinderlassen Witfraw gewesen) das Münster zuo S. Alexander inn Eimbeck gestifftet hat. Chro. Saxo. vnnd ist diß Kloster hernach ein Nonnenkloster worden / ligt nicht weit von Hertzberge / vnnd helt jetzt hoff daselbst Hertzog Philipp von Braunschweig vnnd Gruobenhagen.

Albertus Crantz schreibet inn Metrop. lib. 5. cap. 32. Das Hertzog Otto an der Weser vnder anderen Kindern habe gehabt