Stammbuch berümpter Fürsten, Graffen vnnd Herren Geschlechter:Seite 57

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Vorherige Seite Stammbuch Oder Erzölung aller namhaffter vnd inn Teütschen Historien berümpter Fürsten, Graffen, vnnd Herren Geschlechter Nächste Seite>>>
Hoppenrod Stammbuch 057.jpg
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.



da namen seine Schwaeger / der Graff von Oldenburg vnd Hallermund / die herrschafft zuo jren haenden / vnd stiffteten daruon das Kloster zuo Luchaw / oder Loken / Cistracienser ordens. Metrop. lib. 6. cap. 42.

Es hat auch Graff Heinrich von Oldenburg / weil er dise herrschafft hatte / gestifftet das Kloster Clotaw auch Cistracienser ordens / welchs hernacher gelegt ist worden gehn Keme / Dieweil es aber da an wasser mangelt / ist es transferirt worden gehn Voldorp / da es denn noch ist. lib. 8. cap. 6.

Vnd haben dise herrschafft jnnen gehabt die Graffen von Oldenburg / biß auffs jar 1312. da ist sie aus Hertzogthumb Lüneburg kommen / durch Hertzog Otten hertzog Hansen son zuo Lüneburg. Chro Saxo.

Johan Petersen schreibt im ersten theil seiner Holsteinischen Chronica / dz kurtz zuouorn / ehe die Hertzogen die herrschafft an sich bracht haben / Anno 1306 der letste Graff des geschlechts von Oldenburg / habe eine tochter gehabt vnnd sie zuor ehe geben einem Graffen von Manßfeld / vnd da sie ein mahl jren alten vatter heimsuochen wil / vnd sie vber die Lüneburger heyde gefaren ist / da habe sie im Holtz ein erbaermlich geschrey gehoert / als eines alten Mannes / vnd als bald einen diener was da were / abgeschickt sich zuoerkundigen / weil aber das geschrey jmmer geweret / vnd der diener nicht balde wider kommen / sey sie selbst dem geschrey gefolget / vnd gefunden einen alten betagten Man / deme sein son ein loch machte / vnd jn gebunden wolte darin verscherren. Da sie solchs gesehen / vnd der alte berichtet / es were so eine gewonheit im lande / er hette es seinem vatter auch gethan / habe sie dem son etlich gelt geben / den vater lenger dauon zuoerhalten / vnd sey dauon gefaren / vnd souil verschaffung gethan / dz solche boese gewohnheit ist abgebracht worden. etc.

Magdeburg / Ist vor zeiten eine herrliche Burggraffschaft gewesen / wie sie denn noch heüt zuo tage die Churfürsten zuo Sachsen haben / vnnd sich Burggraffen dauon schreiben.

Die Ersten Hertzogen zuo Sachsen von Witichindo / vnd sonderlich Heinrich der Keyser / vnnd Otto der erste / haben dise herrschafft inne gehabt / vnnd als Otto da ein Bisthumb stifftet im jar 970 / leibet er diser Herrschafft lehn dem Bischoff ein / doch das der Burggraff den Ban solte bey dem Reiche suochen. Chro. Magdeburg.