Theodor Heinrich Friedrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Theodor Heinrich Friedrich
[[Bild:|220px|Theodor Heinrich Friedrich]]
[[Bild:|220px]]
* 30. Oktober 1776 in Königsberg
† 12. Dezember 1819 in Hamburg
deutscher Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116807385
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • 1814, Satyrischer Feldzug in einer Reihe von Vorlesungen, gehalten zu Berlin im Winter 1813-1814. Nebst einer Zueignungsschrift an den Einsiedler in Elba. Berlin: Maurer. Google
  • 1815, Zweyter satyrischer Feldzug mit humoristischen Abschweifungen. Berlin: Duncker und Humblot. Google
  • 1816, Dritter satyrischer Feldzug nebst Zueignungsschreiben an das kritische Orakel zu Neu-Ephesus. Berlin: Maurer. Google
  • 1816, Almanach lustiger Schwänke für die Bühne. Berlin: Maurer. Google
  • 1816, Satyrischer Zeitspiegel. Eine Erbauungsschrift in zwanglosen Heften für Freunde des Witzes und lachenden Spottes (mit artigen Kupferstichen). Hrsg. T. H. Friedrich. Maurer, Berlin / Gräff Leipzig
  • 1818, Der Geist, oder die unterbrochene Theaterprobe. In: Neue Bibliothek kleiner Theaterstücke für Privat-Gesellschaften. Ein Pendant zur Deutschen Schaubühne. 3. Theil. Augsburg und Leipzig 1818, S. 133 Google
  • 1819, Erzählungen und Mährchen aus dem Reiche des Wunderbaren und Schauerlichen. Berlin: Schüppel. ULB Düsseldorf und Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]