Tobias Lowitz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tobias Lowitz
[[Bild:|220px|Tobias Lowitz]]
[[Bild:|220px]]
Johann Tobias Lowitz
* 25. April 1757 in Göttingen
† 7. Dezember 1804 in Sankt Petersburg
deutsch-russischer Chemiker und Pharmazeut
Direktor der kaiserlichen Hofapotheke in Petersburg; Sohn von Georg Moritz Lowitz (1722–1774)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11872925X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Anzeige dreier verschiedener Methoden, wodurch alle Säure des Essigs bis zum höchsten Grad ihrer Stärke gebracht und als Eisessig dargestellt werden kann. 1789 [nicht gedruckt]
    • lateinische Fassung, 1791
  • Anzeige eines neuen Mittels Wasser auf Seereisen vor dem Verderben zu bewahren und faules Wasser wieder trinkbar zu machen. St. Petersburg 1790, VD18 13067095, MDZ München
  • Bemerkungen über die Reinigung des Kornbrannteweins durch Kohlen (gelesen in der Akademie nützlicher Wissenschaften zu Erfurt). Georg Adam Keyser, Erfurt 1794, VD18 11708603, MDZ München

Veröffentlichungen in Periodika[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Alexander Nicolaus Scherer: Worte der Erinnerung an das Leben und die Verdienste von Tobias Lowitz. St. Petersburg 1820 [mit Verzeichnis der chemischen Abhandlungen] Google