Topographia Austriacarum: Insprugg (Anhang)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Insprugg (heute: Innsbruck)
<<<Vorheriger
Innichen
Nächster>>>
Ips (Anhang)
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1679, S. 24.
Wikisource-logo.png Innsbruck in Wikisource
Wikipedia-logo.png Innsbruck in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[24]
Insprugg / Aenipons,

Siehe von dieser der Gefürsten Graffschafft Tyrol Haupt: vnd Ihr Hochfürstlichen Durchleucht / Herren Herren Ferdinand Carlen / ErtzHertzogen zu Oesterreich / etc. Residentz-Statt / vnsern Text / p. 140. seqq. vnd daselbsten auch von dem / ausser der Statt gelegenen / Praemonstratenser Closter Wilthan / jetzt ins gemein Wilden genant: Item / dem Ertzhertzoglichen Meyerhoff / etc. vnnd sonderlichen dem herrlichen Schloß Ambras / ein kleine halbe meil von Insprugg / bey dem Inn gelegen / deß Jahrs 1636. ist die Ertzhertzogliche Residentz / Pallast / oder Schloß / in der Statt / durchs Fewer / übel verderbt worden. Vnd sagt der Continuator Meterani lib. 54. daß dardurch nicht allein viel Personen / so gäntzlich verbronnen; sondern auch die Mühle / vnd der besagte gantze Fürstliche Pallast / vnd Hofhaltungs Residentz / hefftig verderbt worden. Es werden aber / sonder zweifels / die Gebäu wider erneuret worden seyn; wie dann / zehen Jahr hernach / nemblich Anno 1646. den 10. Junii, N. Cal. Hochgedacht Ihre Durchleuchtigkeit / dero Beylager / mit Fräulein Anna / deß Großhertzogens zu Florentz Fräulein Schwester / in selbigem Pallast gehalten haben; vnd ist die Vermählung / in der neu erbauten Kirchen / durch den Herren Bischoffen von Chiemsee geschehen. Anno 1654. liessen sich allhie vnterschiedliche Erdbidem / wie man geschrieben / verspüren.