Topographia Westphaliae: Blanckenburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Blanckenburg (heute: Stadt Blankenberg)
<<<Vorheriger
Beverungen
Nächster>>>
Blanckenheim
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1647, S. 74.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Stadt Blankenberg in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[74] Blanckenburg / ein Statt / vnnd Schloß / an der Sieg / im Hertzogthumb Bergen / gelegen / so Anno 1632. der Schwedisch General Baudissin / erobert. Vnd haben erst Anno 1635. im Octobri / die Schwedische Besatzung / diesen Ort / sampt dem Hauß Landsperg / dem Stättlein vnd Kloster Siburg / vnnd dem Stättlein Windeck / auch an der Sieg gelegen / Herrn Pfaltzgraff Wolffgang Wilhelmen zu Newburg / als Hertzogen zu Bergen / vermög deß zu Wormbs auffgerichten Vertrags / vbergeben.