Tyrtäus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tyrtäus
Tyrtäus
[[Bild:|220px]]
Tyrtäos, Tyrtaeus
* 7. Jahrhundert v. u. Z. in Athen
† 7. Jahrhundert v. u. Z. in Sparta
griechischer Dichter
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11862492X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

nur griechisch:

  • [Tyrtaiou ta sōzomena] Tyrtaei quae restant omnia collegit, commentario illustravit, edidit Christ. Adolph. Klotzius. Bremae 1764 Google
    • [Tyrtaiou ta sōzomena] Tyrtaei quae supersunt omnia collegit commentario illustravit edidit Christianus Adolphus Klotzius. Ex officina Richteria, Altenburgi 1767 Google
  • auch enthalten in: Friedrich Wilhelm Schneidewins Delectus poesis graecorum elegiacae, iambicae, melicae, Theodor Bergks Poetae lyrici graeci

griechisch und deutsch:

  • Christian Felix Weiße: Kleine lyrische Gedichte von C. F. Weiße. Zweyter Band. Enthält: Kriegslieder des Tyrtäus. Aus dem Griechischen. (S. 123–175). Leipzig 1772 Google
    • Sammlung der besten deutschen prosaischen Schriftsteller und Dichter Zwey und Siebenzigster Theil. Weißens Lyrische Gedichte. – Kleine Lyrische Gedichte von C. F. Weiße. Zweyter Band. Enthält: Kriegslieder des Tyrtäus. Aus dem Griechischen. (S. 5ff.). Carlsruhe 1778 Google
  • [Tyrtaiou melē polemistēria]. Kriegslieder des Tyrtäus. Mit einer neuen metrischen Uebersetzung und historischen Einleitung, wie auch mit Wort- und Sacherklärungen zum Schul- und Selbstgebrauche versehen von Carl Christian Heinrich Stock. J. C. Hinrichssche Buchhandlung, Leipzig 1819 Google
  • Die Griechischen Elegiker. Griechisch mit metrischer Uebersetzung und prüfenden und erklärenden Anmerkungen von J. A. Hartung. Erster Band. – Die Elegiker bis auf Alexander's Zeit. Siehe: Tyrtäos. (S. 34ff.). Leipzig 1859 Google

nur deutsch:

  • Die elegischen Dichter der Hellenen nach ihren Ueberresten übersetzt und erläutert von Dr. Wilhelm Ernst Weber. Siehe: Tyrtäos von Athenä. (S. 13ff.). Frankfurt am Main 1826 Google
  • Die griechischen Lyriker oder Elegiker, Jambographen [auch möglich: Iambographen] und Meliker. Ausgewählte Proben, im Versmaß der Urschrift übersetzt und durch Einleitungen und Anmerkungen erläutert von Dr. G. Thudichum. Siehe: III. Tyrtaeos. (S. 43ff.). Stuttgart 1859 Google
  • Kallinos, Tyrtaeos und Solon, in den Versmaßen der Urschrift übersetzt von Dr. Karl Seidenadel. Bruchsal 1868 Google