Wer kan nv zedanke ſingē

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Wer kan nv zedanke ſingē
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 142v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Wer kan nv zedanke singen mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[142v]

Wer kan nv zedanke ſingē·
d̾ iſt trurig d̾ iſt vꝛo·
wêr kan das zeſamne bꝛīgē·
d̾ iſt trurig d̾ iſt ſo·
ſi v̾ierren mih
vn̄ v̾ſinnēt ſich·
weſ ich wc ſi woltē dc ſvnge ich·

Froͤide vn̄ ſoꝛge erkēne ich beide·
da vō ſinge ich ſwc ich ſol·
mir iſt liebe mir iſt leide·
ſvm̾ wūne tůt mir wol·
ſwc ich leides han
dc tůt zwiuel wā·
wie es mir vmb die liebē ſol ergan·

Wol iv kleinē vogellīen[WS 1]
úwer mīneklicher ſang·
der v̾ſchallet gar dē minē·
al dú w̾lt dú ſeit iv dank·
alſo dāken ir·[WS 2]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: vogellī.
  2. Diese Strophe ist unvollständig.