Werder grůs vō vꝛowē mūde

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Rubin
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Werder grůs vō vꝛowē mūde
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 173r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: ca. 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Werder grůs von vrowen munde mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[173r]

Werder grůs vō vꝛowē mūde·
d̾ froͤit vf vn̄ vf vō grunde·
bas dāne al d̾ vogele ſingē·
kan ab̾ iemā vꝛo beliben·
anders iht wā bi dē wibē·
furder ſw̾ deſ habe gedingē·
wc gelichet ſich dar zv̊·
der nv wūne
pꝛuͤuen kvnne·
der ſage wc im ſanft̾ tů·

Si iſt ſo gůt dc ich wol ſwuͤre·
d̾ dú riche gar dvr fuͤre·
vō dē oꝛte vnz an dc ende·
d̾ envunde ir niend̾ eine·
div mich alſe rehte reine·
dvhte an alle miſſewende·
ob ſi nv dú beſte ſi·
nein ſi h̾re·
deſt ir v̾re·
ſin entv̊ mich ſoꝛgē vꝛi·

Wilēt vꝛaget ich einer mere·
wc vúr trurē ſenfte w̾e·
dc wolt ich vil g̾ne ſchowē·
do volget ich d̾ wiſē rete·
dc es niht ſo ſanfte tete·
ſo dú vꝛoide vō den vꝛowē·
dc iſt mir vō ir beſchehē·
ſvnd̾ lǒgē·
ſwc dú ǒgē·
ganzer tvgēde hant erſehen·