Zedler:Brutus, (Marcus)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
korrigiert
<<<Vorheriger

Brutus, (Lucius Iunius)

Nächster>>>

Brutus, (Marcus Iunius)

Band: 4 (1733), Spalte: 1694. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Marcus Iunius Brutus (Volkstribun) in der Wikipedia
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|4|Brutus, (Marcus)|1694|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Brutus, (Marcus)|Brutus, (Marcus)|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1733)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Brutus, (Marcus) war ein berühmter Rechts-Gelehrter, welcher nach Pomponii Meynung zu Rom soll Praetor gewesen seyn, und 7 Bücher von Iure civili geschrieben haben, da hingegen andere nur von dreyen wissen wollen Cicero de Orat. II. 55. pro Cluent. 51. Es wird seiner in I. 27. §14. ad L. Aquil. l. 13. de in diem add. l. 3. §2. de adquir. poss. gedacht. Varro de Lingua Lat. IV. p. 6. Eberlin. de Origine Iuris XXXIX. 4. p. 306. Viele halten ihn vor den Vater des gleich so genden Marci Iunii Bruti, andere aber wollen sie von einander unterscheiden, und sagen, der Vater des Bruti, welcher Caesarem umbringen helffen, habe Marii Partey gehalten, und mit Pompeio sich in ein Treffen eingelassen, darinnen seine Reuterey in Unordnung gebracht worden, welches die Infanterie auch verwirrt, und Pompeius also den Sieg erhalten. Etliche Jahre hernach, nach Syllae Todte, und da Lepidus wieder auf Marii Seite trat, wurde Brutus von Pompeio in Modena belagert, welcher sich endlich ergab, und sich in ein Castell an den Po begab, allwo er auf Pompeii Befehl durch Geminium umgebracht worden, welche That man Pompeio sehr übel ausgeleget hat. Rutilii Vitae ICtorum in Bruto. Brissonius de Verb. Sign. II. p. 167.