Zedler:Pfahl auf Bergwercken

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Pfahl, Pfaal, Pfal

Nächster>>>

Pfahl, Piqver

Band: 27 (1741), Spalte: 1227–1228. (Scan)

[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|27|Pfahl auf Bergwercken|1227|1228}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Pfahl auf Bergwercken|Pfahl auf Bergwercken|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1741)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Pfahl auf Bergwercken. Dahin gehören 1) dieienigen, so man auf Stollen und in Schächten zum Anzimmern brauchet. Berginform. Part. II f. 69. Bergbausp. post. Indic. Lit. P.

Denn 2) die man vor Ort nöthig hat, als Ortpfähle, davon zu sehen Ortpflock, im XXV Bande, p. 2062. [1228] Ferner die Getreibpfähle, so breit, und vorne scharf zugerichtet werden, Berginform. und Bergbausp. an angeführten Orten.

Hernach 4) die Pfahlpäuschel, von welchen unten.

Und 5) die Anpfähle, davon zu sehen Anfall, im II Bande, p. 235.