Zedler:Tancwerderode

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Tancward

Nächster>>>

Tand

Band: 41 (1744), Spalte: 1668. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Burg Dankwarderode in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|41|Tancwerderode|1668|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Tancwerderode|Tancwerderode|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1744)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Tancwerderode, oder Danckwerderode, oder Tanquerode, oder Tanquarderode, das Fürstl. Residentz-Schloß in der Stadt Braunschweig. Auf dem Platze vor der Burg stehet die berühmte steinerne Statue mit einem Löwen von Meßing, den Hertzog Heinrich der Löwe im Jahr 1172 lebendig mit sich aus dem gelobten Lande gebracht hat.

Hübners Geogr. III. Th. p. 620 u. f.

Siehe hierbey den Artickel: Braunschweig, im IV Bande, p. 1136. u. f.