Zu dem Aufsatz „Ein Telegraph ohne Mechanismus“

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Adolf Ferdinand Weinhold
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Zu dem Aufsatz „Ein Telegraph ohne Mechanismus“
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 10, S. 168
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1872
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[168] Zu dem Aufsatz „Ein Telegraph ohne Mechanismus“ in Nr. 8 der Gartenlaube sei mir erlaubt zu bemerken, daß ich an eine Verwendbarkeit des Schallleitungsversuchs im Großen weder gedacht habe noch glaube, und daß ich dem ganzen Aufsatze, also auch dem scherzhaften Vorschlage, einen Schallleitungsdraht in eine Röhre einzuschließen, völlig fern stehe. Eine correcte Darstellung des anspruchslosen Versuchs findet sich in Carl’s „Repertorium“, 1870, S. 168, in Hirzel und Gretschel’s „Jahrbuch der Erfindungen“, 1871, S. 102 und (mit Abbildung) in meiner „Vorschule der Experimentalphysik“, S. 215.

Weinhold.