Zufrieden mit wenig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Zufrieden mit wenig
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 88 - 89
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel: Contented wi' little
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf commons
Google
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[88]

 Zufrieden mit wenig.

Zufrieden mit wenig und lustig mit mehr,
Wenn Sorgen mir nahen, gewichtig und schwer,
Ich schick’ sie zu Hause, das dauert nicht lang’
Mit ’nem Krug guten Ale’s und ’nem schott’schen Gesang.

[89] Ich kratze den Kopf wohl, wenn’s manchmal gar schlecht,
Doch der Mensch ist Soldat und das Leben ein Gefecht;
Und Frohsinn und Laun’ sind mein Gut und mein Geld,
Meine Freiheit mein Adel, der beste der Welt.

Ein Jahr voller Sorge, wär’ das wohl mein Fall?
Ein lustiger Abend verscheuchet sie all’;
An’s Sterben auch denk’ ich mit fröhlichem Muth:
Was scheert mich das And’re, ist’s Ende nur gut. –

Und du, blindes Schicksal, geh’ nur deinen Gang,
Kommt’s gut, kommt es übel, mich machst du nicht bang:
Kommt Ruhe, kommt Arbeit, Vergnügen und Noth,
Ich rufe: Willkommen! – und sei es der Tod,