Zwei Todte

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Zwei Todte
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 7, S. 112
Herausgeber: Ferdinand Stolle
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[112] Zwei Todte. Die letzten Tage den Januar haben zwei deutsche Größen gebrochen, die, so lange es noch ein Deutschland und deutsche Kunst geben wird, ewig fortleben werden in dem Gedächtniß Aller: E. M. Arndt und Frau Schröder-Devrient. Beide stehen, jede in ihrer Richtung, so einzig da, daß sie kaum zu ersetzen sind. Wir hoffen, unsern Lesern schon in nächster Zeit beide großartige Erscheinungen in wohlgelungenen und authentischen Bildern und Charakteristiken vorführen zu können.