Das vierte Buch Esra

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: unbekannt
Titel: Das vierte Buch Esra
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Emil Kautzsch
Auflage:
Entstehungsdatum: um 100 n. Chr.
Erscheinungsdatum: 1900
Verlag: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck)
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Tübingen
Übersetzer: Hermann Gunkel
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Djvu auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


Das 4. Buch Esra ist eine jüdische Apokalypse, verfasst am Ende des 1. Jahrhunderts.

Zur Textausgabe[Bearbeiten]

Gunkel legt seiner Übersetzung den lateinischen Text des 4Esr zu Grunde. Er bietet reichhaltig textkritische Anmerkungen, teilweise mit Rückübersetzungen ins Griechische und Hebräische. Er hält an der literarischen Einheitlichkeit des Werks fest und findet in der Schrift nur minimale christliche Zusätze.

Die lateinische Version des 4Esr findet sich in auch in der Onlineausgabe der Vulgata der Deutschen Bibelgesellschaft.

Inhaltsverzeichnis[Bearbeiten]

Inhalt