Seite:Die Sage-Karl Wehrhan-1908.djvu/147

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

L. Zapf, Der Sagenkreis des Fichtelgebirges. Mythe und Geschichte. Dresden 1874.

R. Schwenck, Über einige Fichtelgebirgssagen (Bericht d. nordoberfränk. V. f. Naturgesch. u. Landesk. I. 1896. S. 18–30).

Gust. Schmidt, Aus dem Fichtelgebirge. Sagen und Sitten. I. Bd. Mythologisches. Hof 1897.

L. Zapf, Waldsteinbuch. Natur, Geschichte und Sagenschatz des großen Waldsteins im Fichtelgebirge. Hof 1886. 2. Aufl. 1902. –

29. Franken.Ad. Fries, Sagen aus Unterfranken (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenkunde v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 18–30. 295–305).

Adam Janssen, Die Sagen Frankens. Würzburg 1853.

J. M. Ruland, Volkssagenbuch der fränkischen Lande. Würzburg 1854.

W. Diepfelwinger, Sagen des Frankenlandes. Aschaffenburg 1855.

J. Ruttor, Fränkische Sagen [Würzburg] (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. und Sittenk. v. J. W. Wolf. III. 1857. S. 61–70).

Ed. Fentsch, Volkssage und Volksglaube in Oberfranken (Bavaria. III, 1. 1865. S. 267–309).

Ed. Fentsch, Volkssage und Volksglaube in Mittelfranken (Ebda. III, 2. 1865. S. 900–944).

Sagen aus Unterfranken (Münchener Sonntagsblatt. 1866. Nr. 7. 11).

Alex. Kaufmann, Kleine Beiträge zur Geschichte und Sagenforschung des Frankenlandes (Archiv d. hist. V. v. Unterfranken und Aschaffenburg. Bd. XIX. XX. XXI. XXVI. XXVII. Würzburg 1866 ff.)

Ed. Fentsch, Volkssage und Volksglaube in Unterfranken (Bavaria. IV, 1. 1866. S. 174–207).

Der Sagenschatz des Bayernlandes. 1 Bdchn. Kreis Unterfranken. 1.–4. Lieferung. Würzburg 1883.

Th. Außberg, Sagen und Geschichten aus Mittelfranken. Bausteine für den Unterricht. Nürnberg 1894.

Ph. Meister, Oberfränkische Sagen. Bayreuth 1904.

Andr. Haupt, Bamberger Legenden und Sagen. Bamberg 1842. 2. Aufl. 1878. –

30. Pfalz.F. Baader und Laurian Moris, Die Sagen der Pfalz. Stuttgart 1842. 2. Aufl. 1844.

L. Schandein, Volkssage [in der bayerischen Pfalz] (Bavaria, Landes- und Volksk. d. Königr. Bayern. IV, 2. 1867. S. 277–304).

Fr. X. Müller, Oberpfälzische Sagen und Legenden (Verhandl. d. hist. V. f. Oberpfalz und Regensburg. VI. 1850. VII. 1853).

Fr. X. Schönwerth, Aus der Oberpfalz. Sitten und Sagen. 3 Tle. Augsburg 1857–1859.

Ed. Fentsch, Die Sagen der Oberpfalz (Bavaria. II, 1. 1865. S. 217–253). –

31. Schwaben u. Württemberg.R. F. H. Magenau, Poetische Volkssagen und Legenden, größtenteils aus Schwaben. Stuttgart 1825.

Empfohlene Zitierweise:

Karl Wehrhan: Die Sage. Wilhelm Heims, Leipzig 1908, Seite 139. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Sage-Karl_Wehrhan-1908.djvu/147&oldid=1144359 (Version vom 16.06.2010)