Seite:Ein neuer Weg, alte Schulden einzucassiren-Gerstaecker-1870.djvu/8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

kannte er aber genau – es war gutes Tenesseepapier, und den Revolver noch immer schußfertig in der Hand, nahm er mit der Linken das Geld, schob dann den Revolver ruhig wieder in die Tasche und sagte, dem Franzosen die Quittung hinreichend:

„So, Freund – das Geschäft wäre, dächte ich, zu beiderseitiger Zufriedenheit abgemacht, wie die Advocaten sagen. Ihr hättet es freilich bequemer haben und mir ebenfalls viel Mühe ersparen können – also wenn Ihr wieder etwas braucht, so seid so gut und fragt bei Mr. Slocum vor!“

„Verdammt will ich sein, wenn ich je wieder einen Fuß über dessen Schwelle setze!“ rief der Franzose wüthend, „und wir, lieber Freund, sprechen uns wieder vor Gericht. Ich will doch einmal sehen, ob das hier in Tenessee Sitte ist, den Leuten das Geld mit dem Revolver in der Hand abzufordern!“

„Er ist gar nicht geladen, Nachbar“, lachte Jack, indem er die Waffe wieder aus der Tasche holte – „geht auch nicht los, denn die Feder ist gebrochen und schnappt nicht einmal – da – wollt Ihr ihn selber versuchen?“

„Geht zum Teufel!“ schrie Girardin, und Jack verließ lachend das Haus, schwang sich draußen in den Sattel und trabte, den Yankee doodle pfeifend, die Straße hinab, seinem nächsten Ziel entgegen.

Dieses war das Haus einer Wittwe, einer Mrs. Witherspoon, von der man sagte, daß sie schon vier Männer unter die Erde gebracht, ja, die letzten sogar vergiftet haben sollte, obgleich sich das hier in diesen wenig besiedelten Districten und ohne tüchtige Aerzte schwer beweisen ließ. Sie hielt selber einen kleinen Laden und schuldete Slocum etwa vierzig Dollars, hatte aber bei dem neulichen Besuch Jack’s weder Geld herauszahlen, noch sich dazu verstehen wollen, eine Note für den Betrag zu geben, außerdem war sie so grob geworden, daß sie dem jungen Burschen drohte, sie würde die Hunde auf ihn hetzen, wenn er nicht augenblicklich mache, daß er fortkomme.

Jack ritt ganz unbefangen heute wieder vor, sprang aus dem Sattel, hing sein Pferd an und betrat den Laden, wo ihn die alte und sehr resolute Dame so erstaunt über die Unverschämtheit betrachtete, daß sie gar nicht gleich zu Worte kommen konnte. Jack aber ließ ihr auch keine Zeit dazu und mit der größten Freundlichkeit sagte er:

„O, Mrs. Witherspoon – ich habe Ihnen etwas Wichtiges mitzutheilen – freue mich ungemein, Sie so bald wieder zu sehen.“

„Ihr habt mir etwas Wichtiges mitzutheilen?“ sagte die alte Dame, indem sich in ihre überdies nicht hübschen Züge ein verächtlicher Ausdruck legte, und ihn durch die große, messinggefaßte Brille mit den kleinen grauen Augen tückisch ansehend, rief sie: „wäre neugierig, das zu hören. Was ist es? – Macht’s kurz; ich habe weder Zeit noch Lust, mich lange mit Euch abzugeben. So viel rath’ ich Euch aber, fangt Ihr noch einmal mit dem Gelde an, so hetz’ ich die Hunde auf Euch.“

„Sehr gütig“, lachte Jack, dadurch nicht im Mindesten eingeschüchtert,