ADB:Carpzov, August Benedict

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Carpzov, August Benedict“ von Theodor Muther in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 11, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Carpzov,_August_Benedict&oldid=- (Version vom 20. Oktober 2019, 03:56 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Carpzov, August
Band 4 (1876), S. 11 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg August Benedict Carpzov in der Wikipedia
GND-Nummer 11645847X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|11|11|Carpzov, August Benedict|Theodor Muther|ADB:Carpzov, August Benedict}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=11645847X}}    

Carpzov: August Benedict C., Jurist, Sohn des Professors der Theologie Johann Benedict C. (I.) zu Leipzig, Enkel Benedict Carpzov’s I., geb. am 2. November 1644. Studirte zu Leipzig und Jena, promovirte zu Leipzig 1667. Zwei Jahre darauf dort Professor der Titel de Verborum Significatione und de Regulis Iuris. Später auch Assessor in der Juristenfacultät, Syndicus der Universität, Beisitzer im Consistorium und im Oberhofgericht. Endlich zweiter Professor in der Juristenfacultät und Domherr zu Merseburg. Starb am 4. März 1708. Schrieb viele Dissertationen und andere Gelegenheitsschriften, wovon ein Verzeichniß gibt Jugler, Beiträge I. S. 315 ff.