ADB:Feßler, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Feßler, Johann“ von Paul Friedrich von Stälin in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 6 (1877), S. 726, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Fe%C3%9Fler,_Johann&oldid=- (Version vom 12. Juli 2020, 10:51 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Feßler, Josef
Band 6 (1877), S. 726 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand August 2010, suchen)
GND-Nummer 132176025
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|6|726|726|Feßler, Johann|Paul Friedrich von Stälin|ADB:Feßler, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=132176025}}    

Feßler: Johann F., geb. 1502, † 1572. Ein sehr verdienter Rath und in den Jahren 1543–72 Kanzler der würtembergischen Herzoge Ulrich († 1550), Christoph († 1568) und Ludwig († 1593), führte derselbe während Herzog Christophs Regierung vorzugsweise die Verhandlungen mit der Landschaft. Er ist auch der Verfasser einer öfter benützten nur fragmentarisch erhaltenen Schrift: „Wahrhafftige Beschreibung, wie das Landt Würtemberg durch Keyser Maximilian den ersten diß Namens zu einem Hertzogthumb seye erhöhet worden. Auch Beschreibung der namhafften Thaten in Kriegen und sonsten der Fürsten, Graffen und Herren von Würtembergk“, welche in Hortleder „Von Ursachen Teutsch. Kriegs“, Tom. I. Lit. 3. cp. 1. p. 800–834 gedruckt ist.

Vgl. Lud. Melch. Fischlini Vitae cancellarior. .... Ducat. Wirtemb. p. 4 und J. C. Pfister, Herzog Christoph von Wirtemberg 2, 108 Anm.