ADB:Hanau, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Hanau, Johann“ von Rudolf Schwarze in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 10 (1879), S. 497, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Hanau,_Johann&oldid=- (Version vom 23. Mai 2019, 01:42 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Han, Weigand
Nächster>>>
Johann Reinhard I.
Band 10 (1879), S. 497 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Hanau in der Wikipedia
GND-Nummer 136951112
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|10|497|497|Hanau, Johann|Rudolf Schwarze|ADB:Hanau, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136951112}}    

Hanau: Johann H., als Buchdrucker in Frankfurt a. O. nachweisbar von 1509–28. Anfangs verlegte er vorzugsweise die Schriften der damals an der neu begründeten Universität versammelten Humanisten, eines Joh. Rhegius, Aesticampianus, Publius Axungia (Schmerlin), Herm. Trebellius u. A. Auch veranstalteten die beiden zuletzt Genannten 1510 in seiner Officin den Druck von Huttens Querelae, an deren Schluß H. sich Hutten’s Landsmann (conterraneus) nennt, so daß der Name H. weniger die Familie, als den Ort der Herkunft zu bezeichnen scheint. Später, als die humanistische Richtung an der Universität an Boden verlor, druckte H. auch theologische Werke, wie das „Viaticum Lubucense“ (2 voll. 8. 1513) und mehrere antireformatorische Werke Redorfers und Wimpina’s.