ADB:Ilmensee, Johann Michael

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Ilmensee, Johann Michael“ von Franz Heinrich Reusch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 14 (1881), S. 27, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ilmensee,_Johann_Michael&oldid=- (Version vom 15. Oktober 2019, 16:59 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 14 (1881), S. 27 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand August 2010, suchen)
GND-Nummer 10050275X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|14|27|27|Ilmensee, Johann Michael|Franz Heinrich Reusch|ADB:Ilmensee, Johann Michael}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=10050275X}}    

Ilmensee: Johann Michael I. (als Ritter des württembergischen Civil-Verdienst-Ordens von I.), katholischer Geistlicher, geb. am 29. September 1754 zu Ueberlingen am Bodensee, † im Februar 1846 zu Saulgau. I. machte seine theologischen Studien zu Salzburg, wurde am 11. März 1780 zum Priester geweiht, war Doctor der Theologie und seit 1789 Stadtpfarrer in Saulgau. Er hat seit 1799 in einer Reihe von Bänden Predigten herausgegeben, darunter auch einige Bände „Grabreden“, – auch die „Beiträge zur Homiletik“, 5 Bde. 1826–31, enthalten nur Predigten nebst einer Sammlung von Stellen aus Kirchenvätern und einer Uebersetzung von Bossuet’s[WS 1] Betrachtungen über das Evangelium, – ferner einige Gedichte und Aufsätze in dem Constanzer „Archiv für Pastoral-Conferenzen“.

Felder, Lexikon, I. 354; II. 503. Thes. librorum rei cath.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Jacques Bénigne Bossuet (1627–1704), französischer Bischof, Theologe und Schriftsteller