ADB:Klose, Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Klose, Heinrich“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 16 (1882), S. 226, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Klose,_Heinrich&oldid=- (Version vom 26. August 2019, 05:41 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 16 (1882), S. 226 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Heinrich Klose (Kirchenlieddichter) in der Wikipedia
GND-Nummer 12415364X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|16|226|226|Klose, Heinrich|l. u.|ADB:Klose, Heinrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=12415364X}}    

Klose: Heinrich K., von Wetzel (und Rotermund, vgl. unten) Kloß genannt, war Lehrer in Schweidnitz, mußte diese Stelle aber im J. 1629 verlassen und ward dann Professor am Gymnasium Elisabethanum zu Breslau, darauf im J. 1643 Rector des Magdalenaeum ebendaselbst und starb am 6. März 1651. Er gab im J. 1633 zu Breslau „Neue anmuthige Gebete in Reimen auf gefährliche Sterbensläufte gerichtet“ heraus; der Titel bezieht sich auf die damals (1631–1634) in jenen Gegenden grassirende Pest. In diesem Buche befinden sich einige geistliche Lieder, die theilweise in Breslauer und auch in einige andere Gemeindegesangbücher übergegangen sind, z. B. ein Morgenlied: „Wie könnt ich schweigen in der Morgenstunde“ und ein Abendlied: „Das große Licht der Welt hat sich geneiget“.

Wetzel, Analecta hymnica II., S. 51 f. Rotermund zum Jöcher III, Sp. 522. Mützell, Geistliche Lieder aus dem 17. und der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, 1. Bd., S. 224 f. Fischer, Kirchenliederlexikon, 2. Hälfte, S. 377.