ADB:Lörs, Johann Christian

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Lörs, Johann Christian“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 19 (1884), S. 203, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:L%C3%B6rs,_Johann_Christian&oldid=- (Version vom 23. Juli 2019, 18:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Lörs, Arnold
Band 19 (1884), S. 203 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2012, suchen)
GND-Nummer 102453659
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|19|203|203|Lörs, Johann Christian|l. u.|ADB:Lörs, Johann Christian}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=102453659}}    

Lörs: Johann Christian L., geboren zu Duisburg am 25. April 1675 und † ebenda als reformirter Professor und Dr. der Theologie im Jahre 1743, nachdem er vorher in mehreren geistlichen Stellen gewesen war, hat außer einer größeren Anzahl lateinischer Dissertationen und Abhandlungen auch „Geistliche Lieder und Gedichte“, Duisburg 1715 erscheinen lassen, von denen sogar eine holländische Uebersetzung, Amsterdam 1724, erschien. Nach seinem Tode gab Joh. Heinrich Karsten noch von ihm „Süße Gedanken von dem Zustande der Heiligen in und nach dem Tod“, Wesel (1747) heraus, worin sich auch noch zwei Lieder von ihm befinden. Er war ein Vetter des voranstehenden Arnold Lörs.

Rotermund zum Jöcher III, Sp. 2046 ff. Koch, Geschichte des Kirchenlieds u. s. f., 3. Aufl., 6. Bd., S. 31 Anm.