ADB:Lencker, Hans

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Lencker, Hans“ von Siegmund Günther in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 18 (1883), S. 249, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Lencker,_Hans&oldid=- (Version vom 16. Juli 2019, 00:57 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Lenau, Nikolaus
Band 18 (1883), S. 249 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johannes Lencker in der Wikipedia
GND-Nummer 118727370
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|18|249|249|Lencker, Hans|Siegmund Günther|ADB:Lencker, Hans}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118727370}}    

Lencker: Hans L., geb. in Nürnberg, † ebenda den 28. November 1585. Dieser kunstsinnige Goldschmied ist auch als mathematischer Schriftsteller aufgetreten. Er erfand ein optisches Instrument, dessen Idee er nach eigener Angabe Albert Dürer’s Werken entnahm und verfaßte zwei Lehrbücher der Perspective (Nürnberg 1567 und 1571), in welchen er diese Wissenschaft auf geometrischer Grundlage begründete.

Doppelmayr, Historische Nachricht von den Nürnbergischen Mathematicis und Künstlern, Nürnberg 1730. – Kaestner, Geschichte der Mathematik, 2. Bd.