ADB:Opsopäus, Vincentius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Opsopäus, Vincentius“ von Robert Eitner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 24 (1887), S. 408, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Opsop%C3%A4us,_Vincentius&oldid=- (Version vom 24. August 2019, 16:08 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Opsopäus, Johannes
Band 24 (1887), S. 408 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Vincentius Opsopoeus in der Wikipedia
GND-Nummer 100238238
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|24|408|408|Opsopäus, Vincentius|Robert Eitner|ADB:Opsopäus, Vincentius}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100238238}}    

Opsopäus: Vincentius O. (auch Obsopaeus geschrieben) aus Baiern, Sohn eines Koches, seit 1528 in Nürnberg, dem Kreise Willibald Pirkheimer’s angehörig, seit 1529 in Ansbach, 1548 Rector in Ansbach, wo er das Gymnasium einrichtete. Er hat zahlreiche Schriften zur Verbreitung von Luther’s Lehren und scherzhafte lateinische Gedichte verfaßt, sowie mehrere griechische Schriftsteller ins Lateinische übertragen.

Rotermund zu Jöcher.