ADB:Thela

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Thela“ von Felix Dahn in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 37 (1894), S. 678, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Thela&oldid=- (Version vom 26. Mai 2019, 10:03 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Theiß, Kaspar
Band 37 (1894), S. 678 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Thela in der Wikipedia
GND-Nummer 143176196
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|37|678|678|Thela|Felix Dahn|ADB:Thela}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=143176196}}    

Thela (nicht Thelanes, s. den Artikel Odovakar XXIV, 160), Sohn des Odovakar (s. den Artikel) und der Skunigildis, war von seinem Vater zum „Caesar“, d. h. wohl zum Mitregenten ernannt worden, ward bei dem Vertrag von 493 Theoderich als Geisel gegeben, von diesem nach Odovakar’s Ermordung nach Gallien verbannt und, als er unter Bruch des Bannes wieder in Italien erschien, hingerichtet.

Quellen und Litteratur: s. bei Odovakar und außerdem Fragmenta Johannis Antiocheni ed. Mommsen im Hermes 1872; dazu Dahn, Allgemeine Zeitung 1872.