ADB:Wiegleb, Johann Christian

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Wiegleb, Johann Christian“ von Carl Oppenheimer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 42 (1897), S. 390, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Wiegleb,_Johann_Christian&oldid=- (Version vom 8. Dezember 2019, 13:45 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Wiegmann, Rudolf
Band 42 (1897), S. 390 (Quelle).
Wikisource-logo.png Johann Christian Wiegleb bei Wikisource
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Christian Wiegleb in der Wikipedia
GND-Nummer 117361259
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|42|390|390|Wiegleb, Johann Christian|Carl Oppenheimer|ADB:Wiegleb, Johann Christian}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117361259}}    

Wiegleb: Johann Christian W., geboren am 21. December 1732 in Langensalza, † am 16. Januar 1800 daselbst. Er war Apotheker in seiner Vaterstadt und bekleidete dort zugleich das Amt eines Senators und zuletzt das des Oberkämmerers. Von seinen außerordentlich zahlreichen Veröffentlichungen seien nur die wichtigeren erwähnt: „Chem. Versuche über die alkalischen Salze“ (Berlin 1774); „Neuer Begriff von der Gährung“ (Weimar 1776); „Histor.- krit. Unters. der Alchemie oder eingebildeten Goldmacherkunst“ (ebd. 1777); „Handbuch der allg. und angewandten Chemie“ (ebd. 1781, 3. Aufl. 1796); „Geschichte des Wachsthums und der Erfind. in der Chemie in der neueren Zeit“ (Berlin 1790–91), in der ältesten und mittleren Zeit (ebd. 1792); „Teutsches Apothekerbuch“ (mit J. T. C. Schlegel, 1793, 3. Aufl. 1797); „Revision der Grundlehren von der chem. Verwandtschaft der Körper“, „Lehrbegriff vom Phlogiston“ (Crell’s Annalen 1785); Act. Acad. Mogunt. (1778–79). Außerdem zahlreiche Arbeiten über die chemische Natur von Mineralien, meist in Crell’s Annalen.

Poggendorff’s biogr.-litt. Handwörterbuch.