ADB:Zell, Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Zell, Georg“ von Hermann Arthur Lier in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 45 (1900), S. 15, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Zell,_Georg&oldid=- (Version vom 21. Oktober 2019, 15:29 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Zell, Karl
Band 45 (1900), S. 15 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2009, suchen)
GND-Nummer 116975865
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|45|15|15|Zell, Georg|Hermann Arthur Lier|ADB:Zell, Georg}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116975865}}    

Zell: Georg Z., Bildhauer, wurde im J. 1810 in München geboren und auf der dortigen Akademie und später unter Schwanthaler’s Leitung für seinen Beruf ausgebildet. Nach einem vorübergehenden Aufenthalt in Stuttgart kehrte er nach München zurück, wo er Conservator am Schwanthaler-Museum wurde. Er starb in München am 14. Juli 1878 im 68. Lebensjahre. Von seinen Arbeiten werden angeführt die Marmorstatue des Adels und der Religion, die er für das Grabmal des Königs Max II., in der Theatinerkirche in München anfertigte, und die Statue des Kurfürsten Karl Ludwig von der Pfalz in der historischen Galerie des bairischen Nationalmuseums.

Vgl. G. K. Nagler, Neues allg. Künstler-Lexicon XXII, 256. München 1852. – Das bayrische Nationalmuseum. München 1868, S. 353. – A. Seubert, Allg. Künstlerlexicon III, 627. Stuttgart 1879. – Illustr. Kalender f. 1880, XXXV, 113. Leipzig 1879.