Albert Socin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Socin
Albert Socin
[[Bild:|220px]]
'
* 13. Oktober 1844 in Basel
† 24. Juni 1899 in Leipzig
Schweizer Orientalist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117442461
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • De ʿAlḳamae Elfaḥl carminibus et vita. 1867 MDZ München
  • Die Gedichte des Alkama. Leipzig 1867
  • mit Emil Kautzsch: Die Echtheit der moabitischen Altertümer geprüft. Straßburg 1876
  • mit Eugen Prym: Der neuaramäische Dialekt des Tur 'Addin. 2 Bde. Göttingen 1881
  • Die neuaramäischen Dialekte von Urmia bis Mossul. Tübingen 1882
  • mit Rudolf Smend: Die Inschrift des Königs Mesa von Moab. Freiburg im Breisgau 1886
  • mit Eugen Prym: Kurdische Sammlungen. Bd. 1: St. Petersburg 1887 Gallica
  • mit Emil Kautzsch: Die Genesis mit äußerer Unterscheidung der Quellenschriften übersetzt. Freiburg im Breisgau 1888
  • Kurdische Sammlungen. Bd. 2: St. Petersburg 1890
  • Zum arabischen Dialekt von Marokko (= Abhandlungen der Philologisch-Historischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften; 14,3). Leipzig 1893 SLUB Dresden, Internet Archive = Google-USA*
  • mit Hans Stumme: Der arabische Dialekt der Houwāra des Wād Sūs in Marokko (= Abhandlungen der Philologisch-Historischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften; 15,1). Leipzig 1894 SLUB Dresden, Internet Archive = Google-USA*
  • Die Siloahinschrift. Freiburg i. Br. 1899
  • Diwan aus Centralarabien. mit Hans Stumme (Hrsg.). 3 Bände. Leipzig 1900–1901 SLUB Dresden

Sekundärliteratur[Bearbeiten]