Auf, Notre-Dame von Paris!

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Rudolf Gottschall
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Auf, Notre-Dame von Paris!
Untertitel:
aus: Barrikaden-Lieder, S. 5–6
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1848
Verlag: Adolph Samter
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Königsberg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und Commons, E-Text ngiyaw-ebooks.org
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[5]
1.
Auf, Notre-Dame von Paris!


Es bergen sich, bleich und erschrocken,
Die Schergen der Königsmacht!
Schon läuten Sturm die Glocken
Von Notre-Dame in die Nacht!

5
Du Freiheit, in blutigen Stürmen geboren,

Entfalte die heiligen Trikoloren!
Heil dir, Notre-Dame von Paris!

     So oft geknechtet, betrogen,
Erhebe dich siegend und frei!

10
Begrabe in stürmischen Wogen
[6]

Die Trümmer der Tyrannei!
Du schützende Heil’ge der Nationen,
Du würfelst auf’s Neu’ mit zerschmetterten Kronen;
Heil dir, Notre-Dame von Paris!

15
     Es schlingt dir den Kranz in die Locken

Ein Volk, zur Freiheit erwacht!
Es läuten die Hochzeitglocken
Von Notre-Dame in die Nacht!
Du Braut, von dem siegenden Volke erkoren,

20
Gebettet auf blutigen Trikoloren,

Heil dir, Notre-Dame von Paris!