BLKÖ:Švorc, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Swoboda (Musicus)
Band: 41 (1880), ab Seite: 86. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Švorc, Johann|41|86|}}

Švorc, Johann (landwirthschaftlicher Schriftsteller, geb. in Böhmen im Jahre 1840, gest. zu Prag am 29. December 1872). Er widmete sich frühzeitig dem Studium der Landwirthschaft und darauf dem Lehramte in seinem Fache. So kam er denn auch als Professor an die pomologische Anstalt zu Troya bei Prag und zugleich an die industrielle Schule zu Smichow. In diesen Stellungen wurde er im Alter von erst 32 Jahren vom Tode ereilt. Er war ein ungemein fruchtbarer Schriftsteller in den von ihm gepflegten Fächern, schrieb für die čechischen landwirthschaftlichen und diesen verwandten Organe „Hospodář“, d. i. Der Landwirth, „Pomologické listy“, d. i. Pomologische Zeitung u. s. w. und gab in čechischer Sprache eine Organographie des Menschen (1870), einen Atlas der Gewächse, eine allgemeine Chemie, eine Düngerlehre, dann eine Wein-Chemie, Meteorologie, Botanik, Zoologie heraus, jeden dieser Wissenszweige in nächster Beziehung zu der Landwirthschaft und den mit ihr verwandten Beschäftigungen behandelnd. Die genauen böhmischen Titel der genannten Schriften konnte ich nicht ausfindig machen.

Slovnik naučný. Redaktoři Dr. Frant. [87] Lad. Rieger a J. Malý, d. i. Conversations-Lexikon. Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger und J. Malý (Prag 1872, I. L. Kober, Lex.-8°.) Bd. XI, S. 222. – Světozor, 1873, Nr. 3.