BLKÖ:Alvensleben, Louis von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Althann, die Grafen
Band: 22 (1870), ab Seite: 462. (Quelle)
Ludwig von Alvensleben bei Wikisource
Ludwig von Alvensleben (Schriftsteller) in der Wikipedia
GND-Eintrag: 113666691, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Alvensleben, Louis von|22|462|}}

* Alvensleben, Louis von (Schriftsteller, geb. zu Berlin 3. Mai 1800, gest. zu Wien am 3., nach Anderen am 4. August 1868). Betheiligte sich im Jahre 1848 am Octoberaufstande in Wien, wurde verurtheilt und lebte seit Jahren in Wien als Schriftsteller in Noth und Elend.

Allgemeines Theater-Lexikon u. s. w. Herausg. von K. Herloßsohn, H. Marggraff u. A. (Altenburg und Leipzig o. J., kl. 8°.) Bd. I, S. 73. – Blätter für Musik, Theater u. s. w., herausg. von Zellner (Wien, kl. Fol.) 1868, S. 256. – Fremden-Blatt (Wien, 4°.) 1868, Nr. 184. – Illustrirte Zeitung (Leipzig, J. J. Weber, kl. Fol.) 1849, XII. Bd. Nr. 249, S. 22: „Wiener Urtheile“. – Bermann (Moriz), Oesterr. biograph. Lexikon (Wien 1851, 4°.) Buchstabe A, S. 121.