BLKÖ:Bonato, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Bonato, Peter
Band: 2 (1857), ab Seite: 42. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Giuseppe Antonio Bonato in Wikidata
GND-Eintrag: 117618128, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bonato, Anton|2|42|}}

Bonato, Anton (Botaniker, lebte in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts zu Padua). Er war Professor der Botanik zu Padua und zog durch seine Schrift: „Pisaura antomorpha e coreopsis forma“ (Padua 1792) die Aufmerksamkeit der Naturforscher auf sich. Willdenow benannte ihm zu Ehren eine Pflanze aus der natürlichen Familie der Orchideen: Bonatea. Die Pflanze unterscheidet sich von der Orchis, daß das Fruchtsäulchen zu beiden Seiten geflügelt ist. Man kennt bisher davon sieben Arten. Bonatea speciosa ist abgebildet in Jacquin hortus schönbr., IV. Bd. t. 451.

Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaften und Künste. Herausgeg. von J. S. Ersch und J. G. Gruber (Leipzig 1822 u. f., Gleditsch, 4°.) I. Sect. 11. Thl. S. 382. – Meyer (J.), Das große Conversations-Lexikon für gebildete Stände (Hildburghausen 1845) V. Bd. 4. Abtheil. S. 157.