BLKÖ:Botta-Adorno, Joseph Marquis Berganzo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Bottani, Joseph
Band: 2 (1857), ab Seite: 92. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Botta-Adorno, Joseph Marquis Berganzo|2|92|}}

Botta-Adorno, Joseph Marquis Berganzo (k. k. Generalmajor, Ritter des Mar. Theresienordens, geb. zu Pavia 1725, gest. ebendas. 1799). Er trat mit 20 Jahren als Unterlieutenant in’s Czarterysky’sche Kürassier-Regiment, und focht bei Roddofreddo, so wie in der Provence. 1749 Rittmeister geworden, stand er bei Prag, Breslau und Leuthen und ward 1758 Major. Bei Meissen ward er schwer verwundet und in Anerkennung seiner dort ausgeführten Heldenthaten zum Oberstlieutenant befördert. Für sein ausgezeichnetes Verhalten im Treffen bei Kunzendorf erhielt er 1761 den Theresienorden. 1762 that er sich bei Töplitz, dessen Anhöhen er gegen überlegene feindliche Streitkräfte behauptete, hervor. 1764 ward er Oberst, 1772 Generalmajor. Er verlebte seine letzten Tage auf seinen Gütern in Italien.

Oestr. Militär-Konversations.-Lexikon. Herausg. von Hirtenfeld und Dr. Meynert (Wien 1851) I. Bd. S. 476 und 477.